Ihr habt Probleme mit VW? Ihr seid nicht allein!

VW und Qualität…, das war sicher mal. In den letzten Jahren aber häufen sich die Meldungen unzufriedener Autofahrer die einen Volkswagen fahren. Auch die Presse lässt in vielen Berichten kaum ein gutes Haar an dem Konzern.
Sendet mir Eure Fundstücke aus dem Netz. Ich werde diese hier sammeln und so nach und nach einfügen, die sich mit verschiedenen Problemen von Volkswagen befassen und die letztendlich der Kunde ausbaden muss.

Bitte schreibt in die Kommentarfelder Eure Vorschläge. Und wichtig, verlinkt und teilt dieses kleine Projekt, damit noch mehr erfahren, was für ein Laden VW ist. Danke! :-)

18 Gedanken zu “Ihr habt Probleme mit VW? Ihr seid nicht allein!

  1. Ich besitze (noch) einen Scirocco 2.0tsi 211PS, Baujahr 08/2010.
    Gekauft habe ihn als Gebrauchtfahrzeug im Juni 2014, mit 38.600 gelaufenen Km.

    3 Monate nach dem Kauf ging bei normaler Fahrt die Motorkontrollleuchte(Notlauf) an.

    Getauscht wurden Kabelbaum der Drosselklappe, Drosselklappe und Ansaugbrücke. Der Fehler war eine gebrochene Welle im Schaltsaugrohr. Wurde alles von der Gebrauchtwagengarantie übernommen. (Kosten ca. 1600€)

    05/2016 ca. 60.000km Leerlaufdrehzahl sporadisch zu hoch/unrunder Motorlauf.
    Drosselklappe gereinigt + Softwareupdate schuf Abhilfe. (ca. 150€)

    Sonstiges:
    -Das Navigationssystem fällt immer wieder mal komplett aus.

    -Heckklappe öffnet hin und wieder nicht.

    -Anachlagpuffer wurden erneuert, da diese extrem nervige Klappergeräusche verursachten. Aus Erfahrung kann man diese alle zwei Jahre tauschen, da diese dann wieder anfangen zu klappern.

    -Nun macht das Gebläse seit geraumer Zeit Geräusche, vermutlich Wärmetauscher defekt, Kosten unbekannt.

    -Seitenscheiben quietschen beim öffnen und schließen

    -Fahrwerk poltert im Bereich -Kofferraum

    Das Fahrzeug ist noch keine 6 Jahre alt und hat jetzt, 66tkm auf der Uhr.

    Freunde von mir:
    TT 2.0 Tfsi, Bj 2009, 103tkm Motorschaden – At Motor 8000€, Kulanz Fehlanzeige

    TT 1.8Tfsi Bj 2008, 110tkm
    Steuerkette übergesprungen – Reparatur in freier Werkstatt 4500€
    Kulanz Fehlanzeige

    A4 2.0Tfsi 70tkm über 1l Ölverbrauch auf 1000km, Kompression i.O., Softwareupdate – nichts gebracht
    Kulanzantrag für einen AT Motor wurde gestellt und abgewiesen. Ölverbrauch sei innerhalb der Toleranz, nach Aussage von Audi

    Fazit:
    Da die Kulanz sich sehr in Grenzen hält und ich mir das gleiche Schicksal von meinen Freunden ersparen möchte verkaufe ich das Fahrzeug jetzt, bevor ich an die kritische Grenze von 100tkm erreiche.
    6 außerplanmäßige Werkstattaufenhalte mit insgesamt über 2 Wochen Ausfallzeit und ca 3000€ Wertverlust innerhalb von 2 Jahren, zeugt nicht sonderlich von hoher Qualität.

    Nie wieder VW.

    1. Hallo,
      Fahre seit 11/2015 einen Golf R jetzt nach 3jahren und 3monaten Getriebe schaden… 6.500 euro laut Werkstatt…vw gibt kulanz sodass 800 euro bezahlt werden muessen…
      Sicherlich sollte ein getriebe dsg nach 58.000km und dem alter nicht gehen bin mit der Kulanz loesung aber zufrieden…nachdem 60.000km service dsg auch wegfaellt
      Lg aus Österreich

  2. Ich habe Ende Dezember 2009 Touran gekauft.
    In Garantiezeit wurde Kuplung, Klimaanlage Steuerkette und anderes getauscht.
    Jetzt 2016 bei 75t. Km man muss Steuerkette wieder erneuern.
    Kulanz angelehnt. Wer weisst wo man die Hilfe bekommen kann.

    Fazit
    Nie wieder VW.

  3. Wir haben einen Tiguan 1.4 TSI im April 2015 als Gebrauchtwagen mit 62.000 km (Erstzulassung März 2010) erworben. Das Autohaus hat uns den Motor angepriesen, dieser habe Preise gewonnen. Das Auto wurde mit neuem TÜV, einem 110 Punkte-Check und einer gesonderten Steuerketten-Prüfung gekauft. Bei einem Service Anfang November 2016 hat die VW-Vertragswerkstatt keine Mängel festgestellt. Mitte Dezember 2016 wurde ein dreifacher Kolbenschaden festgesellt – Motorschaden bei 90.000 km. VW will sich an einer Reparatur nicht beteiligen. Die VW-Werkstatt will von einem Mitverschulden nichts wissen.
    Wie kann es sein, dass ein Autobauer einen Motor konstruiert, der derartige Schwachstellen aufweist und sich bei den offensichtlichen Folgeschäden mit fadenscheinigen Begründungen aus seiner Verantwortung stiehlt? Wieso wird zugelassen, dass Vertragshändler solche Zeitbomben auch als Gebrauchtwagen weiter vermarkten? VW weiß um das Problem, hatte 2012 den Produktionsfehler eingeräumt und Kulanz angekündigt.

    1. Willkommen im Club! 😉
      VW hat Preise für den Motor bekommen? Vielleicht den Preis, wie ich am schnellsten Kunden vergraule. Es ist echt erschreckend, was man hier so liest.

    2. Das Problem mit den Steuerketten haben mittlerweile mehrere Hersteller. Generell gesagt, warum baut man keine Steuerketten mit Duplexgliedern ein. Früher bei MB und BMW hielten die ewig.

  4. Hatte ein Angebot für einen Golf VII und einen Audi A4 vorliegen. Habe mich unter anderem wegen dieser Website hier für den neuen Mazda6 entschieden. Saugbenzinern traue ich noch mehr…

    LG
    Tigran

  5. Golf VI, 1.4 TSI, 122 PS, BJ 2010, gekauft 2010 mit ca. 5000 km; Durchschnittsverbrauch bisher lag über die Jahre bei 5,5l/100km. Wartung und Service immer bei VW.

    Bei km-Stand 128.000 im Jahr 2017 war es dann so weit, Steuerkette sprang über mit „großem Glück, dass am Motor nicht mehr kaputt ging“ (so klang die Werkstatt; übrigens 2 Monate nach dem letzten großen Intervall-Service). Gekostet hat der Spaß gut 1400 €, Kulanz von VW trotz Versprechen von 2012, sich ja mit mindestens 50% beteiligen zu wollen: 0%. Übrigens ist man in keinem Brief auf das damalige Versprechen eingegangen…

    Fazit: Ein Versprechen kann bei VW wohl auch ein Versprecher sein… Beim nächsten Auto einfach mal einen anderen Hersteller ausprobieren!

  6. Golf 6 TDI 117.000 runter, gekauft von Privat Mitte 2017. Im Januar Motorsteuergerätupdate bekommen. Ende Dezember Motorleuchte an gegangen. AGR Problem….
    Ein bekanntes Problem.
    Ich habe mit 3 Händler telefoniert. Jeder sagt wa anderes. Problem bei mir war. Auto wurde bis 30.000 bei vw gewartet, dann 60.000 und 90.000 freie Werkstatt.
    Händler sagen mir, wegen kulanz braucht man garnicht versuchen. Ich habe bei einer Werkstatt mit 2 Servicetechnikern gesprochen. Der eine sagte nein und der zweite nachdem ich den so auf den sack gegangen bin, hat er die Fahrgestellnummer eingegeben und siehe da 100% Kulanz…
    werde morgen nochmal hinfahren weil ich noch die Rechnungen von den freien Werkstätten vorzeigen musste.

    Kollege Audi A6 2. TDI Ölpumpe Bolzen rund, Schaden 3500€

    Ich werde als nächstes Auto keinen VW oder Audi kaufen…

  7. Ich habe einen Caddy 1.6 TDI Baujahr 2014. Da auch mein Fahrzeug von der Abgasoptimierung durch die VW Betrugssoftware betroffen war, wurde 02/2017 bei 42297 km ein Softwareupdate durchgeführt. Im Januar 2017 bei 58807 km wollte der Caddy auf der Rückreise vom Winterurlaub plötzlich nicht mehr. Die 720 km von meinen Wohnort entfernte Werkstatt, stellte einen Schaden an einer Einspritzdüse fest. Also ging die Heimfahrt dann erstmal mit einen geliehenen Audi A1 weiter. Im guten Glauben an eine baldige Reparatur und die Übernahme der Kosten durch meine für 779,- € abgeschlossene Garantieverlängerung, hatte ich noch die Hoffnung, dass ich mein Auto ein paar Tage später holen könnte und VW die Kosten übernimmt. 4 Tage später teilte mir die Werkstatt mit, dass neben der Einspritzdüse auch noch ein Wasserschlag vorliegt. Der Wasserschlag im 3. Zylinder wurde durch Kondenswasser in der Ladeluftstrecke verursacht. Durch den Wasserschlag war der Pleuel verbogen. Erst sollte ein sogenannter Rumpfmotor eingebaut werden, dies lehnte VW ab, so dass nur der Pleuel gewechselt wurde. Der Schaden trat an einen Sonnabend ein, 13 Tage später an einen Freitag, konnte ich mein Fahrzeug wieder abholen. Da nach Auskunft durch die Werkstatt die Garantieverlängerung keine Betriebsstoffe bezahlt, durfte ich noch ca. 400,- € für Motorwäsche, Kühlmittel, Öl etc. bezahlen. Dazu kamen noch 290,- € für den Leihwagen. Von den Tag Urlaub für die Abholung und den Kosten für die Fahrt zwischen Wohnort und Werkstatt mal ganz abgesehen. Beruhigend sollte für mich der Einbau einer modifizierten Ladeluftstrecke sein, die eine solchen Wasserschlag in Zukunft ausschließen sollte. Da ich mich nun fragte, warum mir VW diese modifizierte Ladeluftstrecke nicht zusammen mit dem Softwareupdate (welches wahrscheinlich für die defekte Einspritzdüse verantwortlich war) schon vorher einbaute, so dass dieser Schaden erst überhaupt nicht entstanden wäre, fragte ich bei VW nach. Von dort bekam ich nach 4 Wochen eine Absage mit der Begründung, dass Kulanz freiwillig ist und die ausführende Werkstatt, mir trotz abgelaufener Garantiefrist bereits entgegen gekommen wäre. Von meiner Garantieverlängerung war keine Rede. Ich werde nun nächste Woche versuchen, dass meine Rechtsschutzversicherung sich darum kümmert. Ich habe mir jetzt auch mal die 16 Seiten der Garantieverlängerung durchgelesen, hier steht unter anderen, dass Betriebsstoffe und Hilfsmittel bezahlt werden, wenn sie im Zusammenhang mit ersatzpflichtigen Schäden erforderlich sind. Betonen möchte ich noch, dass ich weder der Werkstatt die den Schaden reparierte noch meiner heimischen Werkstatt einen Vorwurf mache. Unabhängig davon werde ich mir jedoch keinen Volkswagen mehr kaufen und bin auch froh, dass ich mir nach der Rückrufaktion wegen des Softwareupdates, den geplanten Polo nicht mehr kaufte und mir statt dessen einen Suzuki Swift holte.

  8. Ich fahre leider ein Scirocco 1,4 TSI 160 PS. Im Sommer 2016 wurde der Turbolader bei 83000km getauscht, 2400€!! Jetzt im April 2018 Steuerkettentausch bei 104000km. 1800€ !! Laut VW keine Kulanz, trotz regelmäßigem Service und Zusage in den Medien bis 100000km 100% und über 100000km 50% Kostenübernahme!! Tja, die Wirklichkeit sieht leider anders aus als es in den Medien ist! „Bei dem alten Auto“…und „im Internet wird viel geschrieben“ bekomme ich zu hören!! Beim Kauf des Autos in einem großen VW Händler in Thüringen wurde mir auf gezielte Nachfrage wegen der Steuerkette gesagt: “ Der hat schon den geänderten Kettenspanner drin, da passiert nichts“!! In nicht ganz 2,5 Jahren 4200€ Reparaturkosten!!! Mein Scirocco II fuhr ich 16 Jahre ohne! Probleme, aber genau da liegt die Ursache!Für VW scheint mit dem Service/Reparaturen ein lukratives Geschäft zu machen. Anstatt bewährte Technik aus/einzubauen wird dem Kunden das Testen überlassen. Es kann ja nicht sein , das man mit einem VW nicht einmal zum Garda-See fahren kann, ohne zwischendurch ein Ölwechsel zu machen! VW fahren heißt:“ Ein nicht definierbares finanzielles Risiko zu haben, was durchaus auch existentielle Auswirkungen annehmen kann und regelmäßig sämtliche Ersparnisse auffrisst, daß muß ich mir nicht mehr geben!!
    :-((Danke VW für nichts! Dies war definitiv mein letzter VW!!!

  9. Hallo. Wir habn uns einen Golf 6 , 1.6 Tdi , mit 7 Gang DSG gekauft. Beim VW Händler mit 100.000 km. Alles Gut…
    Nach ca. 7 monaten auf der autobahn in den notlauf gegangen. Ab zum :) der meint AGR gehört getauscht, 1200€. Nö habe ich gesagt, bitte Kulanz angfragen. Siehe da 100% übernommen. Gut … Nach paar wochen ruckelt das auto bei leergang etc. , “ ist ein schönheitsfehler “ nagut fahren wir mal weiter. Danach fiel mir auf,dass es seeeehr komische geräusche gibt. Ab zum :) “ naja das is eig vom klimakompressor aba die klima funkt somit können wir nix machen „. Gut … Nun vorige woche haut mir das DSG den gang raus 😡😡 wsl mechatronik im *** aber gehört noch genau angeschaut , ca. 2000 € KEINE KULANZ ! Obwohl Service bei VW gwmacht wurden. KM Stand 128000km. ICH HASSE VW !!!!! Obwohl ich Golf 3.4.5. gefahren bin !!! Beim 4er bis 245000km gefahren und Öl + Bremsen + Domlager mal gewechselt !

  10. 2009er EOS, nagelneu gekauft. Nach nicht mal 6 Monaten war der Wagen undicht. Bei Regen lief mir über Nacht Wasser in den Innenraum. Suche erfolglos. In der Werkstatt haben sie nachts einen Schlauch auf das Auto gelegt und Wasser laufen lassen: er blieb innen trocken. Zwei Tage später steht er bei Regen vor meiner Tür. Nächster Morgen: innen nass.

    Der Wagen wurde in einen Stützpunkt gebracht, der Obermufti der EOS Verdecke kam angereist. Kein Ergebnis. Die kennen ihre eigenen Konstruktionen nicht richtig.
    Am Ende wurden einfach alle Dichtungen ausgetauscht, seitdem blieb er zum Glück trocken. Da das in der Garantiezeit auftrat wurde alles bezahlt, den Ärger und Frust hatte ich trotzdem.
    Qualität ist das nicht und für fast 35.000 Euro kann man definitiv mehr erwarten.

    2012 ging es dann munter weiter. Von heute auf morgen war die Klimaanlage kaputt und laut Werkstatt irgendwelche Metallspäne in die Leitungen eingedrungen. Musste man alles komplett austauschen. Kulanz? Am Arsch. Fast 2000 Euro. Jetzt aktuell der nächste Hammer, die Kühlmittelpumpe ist kaputt. Wovon? Kann mir keiner sagen. Ich fahre maximal 5000km im Jahr, habe noch nicht mal 60tsd auf dem Tacho. Qualität? Kannste bei VW vergessen. Und Kulanz auch.

    Fakt ist, die bauen schöne Autos. Aber sie bauen weder Qualität noch verhalten sie sich dann gegenüber Kunden, wie man es erwarten könnte. Dieser Konzern vertritt für mich keinerlei Wertekultur mehr, der Dieselskandal und der Umgang damit beweisen das nur.

    Ich werde nie wieder ein Auto des gesamten VW Konzerns kaufen.

  11. Hallo,
    ich habe jetzt auch definitv mein letztes VW Auto in meinem Fuhrpark!
    Sharan 7N – BJ 2013 kein TÜV bekommen mit 40.000 KM….
    Warum? Lagerböcke müßen getauscht werden da Gummis porös und die AdBlue Heizung ist defekt.
    Kulanz ohne Begründung seitens VW abgelehnt.
    So etwas habe ich noch mit keinem KFZ erlebt..
    Geht gar nicht

  12. Hallo, vielleicht kann mir jemand weiterhelfen
    Habe Skoda citigo Baujahr Dezember 2915 3500 Kilometer und anschliessende Anschlussgatantieverlängerung bei VW.
    Das Auto war schon mehrfach in der Werkstatt wegen unterschiedlichen Mängeln die behoben wurden, aber jetzt ist das nächste Problem aufgetreten.

    klappern im Leerlauf Skoda Citigo, dies war vorher nicht, kam auf einmal.

    Ich habe mal wider mal wieder Geräusche an meinem Skoda Citigo, dieses mal kommen sie aus dem Motor. Das Klappern ist schon heftig, ist wohl bekannt laut Internet gibt es seit 2011 Probleme die bis heute anhalten und nicht gelöst wurde.

    Ist die Kupplung nicht getreten rattert und klappert es. Die Geräusche scheinen von dem Getriebe oder der Kupplung zu kommen. Tretet man die Kupplung verschwindet auch das Geräusch. Wenn der Motor warm ist wird es besser.

    Hört sich an wie rasseln ,die kommen und gehen ..Schauen sie sich das Video an.

    Kann ich trotzdem fahren, nicht das ein Folgeschaden entsteht, der Kundendienst hat mir diese Frage nicht beantwortet.

    Es gibt wohl einige die davon betroffen sind laut Internet, keine Ausnahme.

  13. Jetzt hat es unseren Touran 1.4 TSI auch erwischt.
    Das Auto ist Baujahr 2010 und hat eine Laufleistung von knapp 70.000 km.
    Diagnose: Kolbenbruch
    Eine Kulanz seitens VW wurde aufgrund des Fahrzeugalters abgelehnt.
    Wir bleiben auf den Reparaturkosten von 3000€ alleine sitzen.
    Bin von VW enttäuscht und werde meine Konsequenzen (nach 9 Fahrzeugen aus dem VAG Konzern) ziehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CAPTCHA-Bild

*